Zum Inhalt

Zur Navigation

Gottwald nächstes Sprungschanzen-Opfer

www.sport10.at – 15. Dezember 2010

Die nordischen Kombinierer müssen einen schmerzvollen Ausfall hinnehmen. Felix Gottwald, Dritter in der Weltrangliste, verletzt sich beim Sprungtraining in Villach an der Schulter. Gottwald verpasst daher das Weltcup-Wochenende in der Ramsau.

Gottwald bricht sich Schulterblatt

Nach seinem Sprung auf der 60-Meter Schanze bekommt der 34-Jährige Rückenlage und muss sich mit den Händen abstützen. Er verletzt sich bei dem Versuch, einen Sturz zu verhindern, schwer an der Schulter. ÖSV-Teamarzt Dr. Jürgen Barthofer hat den Salzburger behandelt: "Felix hat sich einen glatten Bruch des rechten Schulterblattes zugezogen. Eine MR-Untersuchung hat ergeben, dass keine Verletzungen des Band- und Sehnenapparates vorliegen. Felix erhält einen Schulter-Arm-Verband und muss mindestens eine dreiwöchige Wettkampfpause einlegen."

Felix muss mindestens drei Wochen pausieren.
ÖSV-Teamarzt Dr. Jürgen Barthofer

Bildergalerie